AKTUELLES   |   SEELSORGER   |   KIRCHEN   |   GREMIEN   |   PFARRBRIEFE   |   KINDERGARTEN   |   KONTAKT   |   ARCHIV   |   IMPRESSUM

BILDSTOCK BEIM LINDENWEG IN WACHENZELL

von Willi Wittmann


Reliefs auf dem quadratischen Schaft aus Kalkstein mit Darstellung des Stifterpaars mit Kruzifix, den kreuztragenden Jesus, Johannes den Evangelisten und der Textinschrift „Gott zu Lob u. Ehr hab ich Seb. Pfaller Fuhrmann zu Wachenzell für mich auch mein Weib und Kinder auch zum Gedächtnis meiner Eltern diese Mardersäule hieher setzen lassen. 1622. Weiter unten zeigt die Inschrift „Erichtet v. F. B. 1885“. Vermutlich wurde der Stein 1885 neu gesetzt, da er ursprünglich höher gewesen sein dürfte. Das schwarzmetallene Kreuz mit einem goldigen Korpus auf dem Kalkstein wurde nach 1928 angebracht.

    (Veröffentlicht am  13. Juli  2017)