AKTUELLES   |   SEELSORGER   |   KIRCHEN   |   GREMIEN   |   PFARRBRIEFE   |   KINDERGARTEN   |   KONTAKT   |   ARCHIV   |   IMPRESSUM

KAMI-KREUZ

von Siegfried Fries

 

Das Kami-Kreuz steht heute am Fuchsloch einem Flurstück in Pollenfeld ca. eine Kilometer südöstlich von Wörmersdorf. Das gusseiserne Kreuz ist etwa einen Meter hoch, mit einem Querbalken, der 45 cm misst. Es steht auf einem 60 cm hohen Steinsockel mit den Außenmaßen 30 x 30 cm.

 

Dies ist bereits der dritte Standort des filigran gestalteten Metallkreuzes. Vor der Flurbereinigung in den 50-er Jahren des letzten Jahrhunderts stand es am Karrweg (Holzplatz nach dem Fußballplatz). Dann wurde es beim Loh aufgestellt. Es gehört zum Anwesen Schneider-Strehler (Hauptstraße 36) und wurde von Gundekar Strehler nach Renovierung im Jahr 2006 am Fuchsloch aufgestellt.

 

Ursprünglich wurde es im Jahr 1930 von Josef und Agnes Schneider zum Dank errichtet. Grund war die Wiedergenesung der Ehefrau nach einer schweren Zwillingsgeburt der Brüder Andreas und Franz-Xaver Schneider, die am 25. September 1928 als jüngste von neun Kindern geboren waren. (Veröffentlicht am 15. Juni 2017)