AKTUELLES   |   SEELSORGER   |   KIRCHEN   |   GREMIEN   |   PFARRBRIEFE   |   KINDERGARTEN   |   KONTAKT   |   ARCHIV   |   IMPRESSUM

GEBETSORTE

 

Gott ist jederzeit und überall erreichbar. Man kann mit ihm überall kommunizieren. Alle Orte dieser Welt sind für die religiösen Menschen sozusagen ihre Gebetsorte. Trotzdem gibt es zumindest namentlich unterschiedliche Gebetsorte, die die Menschen mit bestimmten persönlichen bzw. kollektiven religiösen Erfahrungen sowie Ereignissen verbinden. Als Christen kennen wir Kirchen und Kapelle sowie Wallfahrtsorte und Gebetstätten, die teilweise mit tausendjähriger Wallfahrtstradition verbunden sind, zu denen zahlreiche Gläubige auf Empfehlung des Diözesanbischofs pilgern. Es gibt jedoch auch unzählige Gebetsorte mit Namen, die die Menschen einfach selbstständig errichten, um zum Beispiel „nur Danke zu sagen“ für bestimmte Erfahrungen in ihrem Leben.

 

Herr Siegfried Fries und Herr Herbert Wittmann haben in den letzten Monaten auf meine Bitte hin versucht, solche Gebetsorte innerhalb unserer Pfarreien zu dokumentieren. Es ist erstaunlich, was sie beide bis jetzt erreicht haben. Für mich persönlich sind diese Daten nicht nur wertvoll, sondern sie zeigen uns die tiefe Frömmigkeit der Menschen in dieser Gegend, die ihr "Verwurzelt-Sein im Glauben" einfach zum Ausdruck bringen wollen. Wir danken Herrn Fries und Herrn Wittmann für ihre Mühe und freuen uns auf weitere Beiträge (Pfr. Arnold Manuk, 07. Mai 2017)